Erfahrungsberichte von ANiFiT-Kunden

Begeisterte Kundinnen berichten, wie sich das Wohlbefinden ihrer Hunde oder Katzen mit dem ANiFiT-Futter verbesserte und welche ihre Lieblingsprodukte sind. Manche wurden gleich selber zu ANiFiT-Beraterinnen.


«Bonito», Bolonka-Hund

 

Als mein kleiner Bolonka-Hund «Bonito» knapp eineinhalbjährig war, musste er sich eines Nachts dauernd übergeben, hatte Durchfall und Magenknurren.
Auch am Morgen danach veränderte sich nichts. Er frass nicht, er trank nicht, seine Augen waren wie vernebelt und sein Fell stumpf.
Ich nahm eine leere Kapsel, füllte sie mit Kräuterjuwel und gab sie Bonito in den Rachen. Nach kurzer Zeit zeigte sich eine deutliche Besserung. Danach kochte ich eine Morosche Karottensuppe und versuchte, ob er sein geliebtes Dog Dry Nature Rind fressen würde. Leider nein – gar nichts mehr wollte er zu sich nehmen.
Er war nur im Körbchen und versuchte zu schlafen. Jedes Übergeben bereitete ihm wohl Schmerzen. Keine Wahl, der Tierarzt musste hier helfen.
Mein Bonito musste in die Tierklinik. Bei der ersten Untersuchung konnte man nichts feststellen. Um 21.00 Uhr rief die Tierärztin an und sagte, dass es gar nicht gut aussähe: «Wir hoffen, dass er diese Nacht übersteht.»

Der kleine Kämpfer kam gut über die Nacht und konnte wieder etwas Kleines essen. Ich wollte genau wissen, was da los war: waren es Giardien, hatte er eine Vergiftung oder irgendetwas im Magentrakt? Nichts, aber gar nichts war zu finden.

Endlich konnte ich Bonito nach Hause holen. Er war nicht mehr derselbe, war schwach und traurig, und fressen wollte er immer noch nicht. Plötzlich fing alles von vorne an: Durchfall, Übergeben und so weiter.
So geht das nicht weiter, war mir klar. Er musste erneut für eine Woche in die Klinik, kaum zum Aushalten. Dann endlich durfte ich ihn zurückholen, von 3.2 Kilo auf 2.4 Kilo abgemagert, kaum zwei Hände voll.

Langsam musste ich Bonito aufbauen. Mit Bierhefe begann ich langsam, ihn anzufüttern. Ich gab immer diese Bierhefe ins Futter, er liebt sie, und sie zeigte gute Wirkung.
Heute ist Bonito 3.5 Kilo und wieder quickfidel. Er tobt herum und geniesst das Leben, und wir sind alle glücklich, dass es ihm nun wieder super geht. Jetzt gibts auch wieder Dog Dry Nature Rind und die von ihm heiss geliebte Paté, jeweils als Belohnung.
Bonito wird bald 2 Jahre alt und liebt natürlich alles, was von ANiFiT kommt.


«Shadow», Perserkater Chinchilla

 

Bericht von Gabi Amstutz, ANiFiT-Beraterin/Teamleiterin

Mein Perserkater «Shadow» hatte starken Haarausfall, riss sich die Haare aus. Er bekam damals hypoallergenes Diätfutter (Trockenfutter).

Ich wechselte zu ANiFiT-Nassfutter und servierte ihm allerhand mehr Leckereien von ANiFiT. Zusätzlich gab ich ihm Dorschleberöl.
Das Ergebnis ist verblüffend: ein richtiger Perserlöwe ist aus Shadow geworden! Wir sind begeistert!

 

Shadow vorher.

 

Shadow nacher.


Tanja Duncan: Wie ich zu ANiFiT kam

 

Bericht von Tanja Duncan, ANiFiT-Beraterin und Besitzerin der beiden Kater Fillys und Milo

Es war ein anstrengender Tag. Ich war mit meinen Zwergkaninchen beim Tierarzt, denn die beiden frassen leider nichts mehr, was für Kaninchen lebensgefährlich sein kann. Also beschäftigte ich mich den ganzen Tag mit Informationen über Kaninchen.
Eine Woche später fand ich die Lösung: artgerechte Nahrung. Seither fressen meine Kaninchen wieder und sind gesund. Wichtig ist viel Heu und Blättriges wie Salate, Gräser, Kohlsorten und wenig hartes Gemüse wie Karotten oder Äpfel. Sowie getrocknete Kräuter und selbst zusammengestelltes Trockenfutter, davon aber nur 1 Teelöffel pro Kaninchen 1x am Tag.

Als ich dann so im Bett lag, erfasste mich plötzlich ein Gedanke: Wenn es für Kaninchen besser ist, artgerechte Nahrung zu essen, dann gibt es sowas vielleicht auch für Katzen? Vielleicht würde Fillys dann nicht ständig erbrechen?
Mein Kater Fillys hat seit er klein ist, Probleme, die Nahrung bei sich zu behalten. Alles was ich ihm gab, frass er entweder nicht oder erbrach es kurze Zeit später wieder.
Also machte ich mich erneut auf die Suche. Wenig später fand ich auf Instagram ein Video von ANiFiT.
Ich ging auf die Webseite von ANiFiT und musste erst mal leer schlucken: die Preise sind schon ein wenig hoch.
Als ich dann aber sah, wie hoch der Fleischanteil und die Rohstoffe in Lebensmittelqualität sind, ohne chemische Zusätze, wurde mir klar, dass diese Preise begründet und angemessen sind.

Ich verdiente leider nicht sehr viel, dennoch wollte ich, dass meine Tiere gesund und ausgewogen fressen. Also schrieb ich ANiFiT eine E-Mail, in der ich fragte, ob es vielleicht für Wenigverdiener ein gutes Angebot gäbe.

Ein paar Tage später meldete sich die ANiFiT-Beraterin Ruth Loeffel bei mir. Sie erklärte mir alles und meinte, sie schicke mir ein kostenloses Testpaket zu. Ich solle die Testnahrung Fillys und meinem neuen kleinen Milo Menelio zum Probieren geben.
Die beiden Kater liebten es! So kam ich zu ANiFiT. Das Coole an ANiFiT ist, dass man die Tiere zu einem Festmenü einladen kann.
So bin ich jetzt eine ANiFiT-Fachberaterin.

Aber das Beste ist: mein Fillys erbricht nicht mehr, kann dadurch sein Gewicht halten, und beide Kater sind gesund und haben ein glänzendes Fell.


Katze «Whispers»

 

Mein Name ist «Whispers», ich bin eine 17 Jahre alte Katze und möchte meine Erfahrungen über ANiFiT mit Ihnen teilen.
Seit etwa 5 Jahren habe ich eine Niereninsuffizienz, und meine Mama ärgert sich, weil sie mir nicht von Anfang an Futter von ANiFiT gegeben hat. Aber sobald sie davon wusste, hat sie meine Ernährung komplett umgestellt... Ich mag Trockenfutter, also gibt sie mir Cat Dry Sensitive, ohne Gluten oder Getreide, und ich geniesse auch Nassfutter, hauptsächlich Poulet und Truthahn. Meine Favoriten sind die in Gelée (Tetra) oder die Pouch Filet.

Ich weiss, dass sie mir Medikamente unter mein Futter mischt, wie auch meine Nahrungsergänzungsmittel. Ich bekomme Gelafit, um meine Gelenke zu schützen und das Dorschleberöl (sehr gut bei Niereninsuffizienz). Menschen mögen das nicht, aber wir Katzen lieben Fisch. Ich muss sagen, dass sie und ANiFiT sich gut um mich kümmern.

Ich bekomme auch viele Leckerlis, wie Pouletherzen, die Sticks, die sie mir in kleinen Stücken gibt und die Cat Chips. Kurz gesagt, nichts woran man sich satt essen kann.

Und obwohl rotes Fleisch wie Rindfleisch nicht empfohlen wird, weil es zu reichhaltig ist für unsere kleinen Nieren, wenn sie nicht richtig funktionieren, gibt mir meine Mama kleine Stücke davon zum Probieren, wenn sie kocht. Sie sagt, dass es in meinem Alter das Wichtigste ist, glücklich zu leben. Sehe ich nicht glücklich aus, abgesehen davon, dass ich jünger wirke als ich wirklich bin? 

Umarmungen für alle, Whispers.


«Dhana», DSH-Hündin 

 

Bericht von Brigitte Knubel

Kürzlich hatte ich ein Grüppchen Mantrailier in meiner Hundeschule, und ich habe meine Seniorin «Dhana» mitgenommen (DSH Langhaar, 14-jährig!). Sie hat den Youngsters rasch gezeigt, wie man trailt. Ich bin so stolz auf sie und so dankbar, dass wir sie immer noch gesund bei uns haben dürfen. Ich bin überzeugt, da spielt auch ANIFIT eine tragende Rolle!



Herzliche Grüsse, Brigitte Knubel und Dhana

P.S.: Nein, Dhana ist nicht dick und nein, sie hat auch keine kurzen Beine. Sie hat Winterfell, und das Fell des DSH wächst das ganze Leben lang. Zwischendurch schneide ich wieder zurück, weils einfach zu viel wird... Vielleicht auch wegen dem guten Futter?


Daniela Gentile

 

Mamma mia Daniela! Dein Monat März war magisch, was ist passiert?

Was es genau war, kann ich dir nicht sagen. Aber wenn ich mich auf etwas konzentriere, von dem ich 100 % überzeugt bin, dann gebe ich alles und bleibe fokussiert.

Wie hast du deinen Umsatz in einem Monat von CHF 1’000 auf CHF 5’000 erhöht?

Ich spreche mehr über ANiFiT-Produkte, es ist einfacher, über soziale Netzwerke mit Menschen in Kontakt zu kommen und meine Arbeit mit Tieren bringt mir zusätzliche Kontakte.

Wie nutzt du die sozialen Medien?

Auf den sozialen Medien waren die Leute interessiert und kontaktierten mich direkt. Teilweise bot ich auch meinen bestehenden Kunden eine kostenlose Degustation an. Wenn du sagst, es ist gratis, sagt niemand Nein, hahaha!

Was motivierte dich und gab dir deinen Enthusiasmus?

Ich habe viel weniger Reservationen in meiner Hundepension und musste deswegen einen anderen Weg finden, mehr zu verdienen.

Möchtest du uns erzählen, was du im Leben so machst?

Ich bin Tierpflegerin und habe seit Oktober 2018 bei mir zuhause eine Familienpension mit Hundetagesbetreuung. Ferner betreue ich Katzen und Pferde in deren Zuhause und gehe mit Hunden Gassi.

Ich bin Networkerin und unabhängige Unternehmerin für ANiFiT und Jeunesse – spektakuläre Produkte für Frauen. Diese Freiheit ist unbezahlbar und ich kann tun, was ich liebe.

Bevor du dich entscheidest, Beraterin oder Berater zu werden, musst du ein Produkt finden, das du liebst und bei dem du 100 % dahinterstehen kannst. Nur so arbeitest du mit Leidenschaft und wirst andere Menschen begeistern. Wichtig dabei ist, dass man die Produkte gut kennt, sich informiert und die eigenen Erfahrungen teilt.


 

Möchten Sie auch mit ANiFiT zusammenarbeiten? Werden Sie Beraterin in unserem Team! Alle Infos dazu finden Sie auf unserer Karriere-Seite.

Bestellen Sie jetzt ein Testessen!

Bestellen